Sie möchten sich eine Webseite erstellen lassen, mit allem was dazu gehört? Wir können helfen.

Einen Webauftritt, wie er im Jahr 2019 sein sollte. Alle gängigen Features wie SSL, Responsive Design, DSGVO, SEO und Design sind bei uns selbstverständlich.
Wir erstellen Webseiten – Und Sie, Sie machen was Sie gut können.

Wie läuft eine Webseiten Entwicklung ab?

CMS Installation

Ein CMS System wird benötigt um die Inhalte der Webseite zu verwalten. Es erfolgt die Installation des CMS Systems auf dem Webspace. Zudem muss die Domain technisch richtig eingebunden werden.

1

k

Das Design

Jetzt kann das Grundgerüst programmiert werden. Hierzu zählen die Navigation, die Unterseiten, die ersten Texte und Bilder. Im Anschluss erfolgt das Design.
Farben, Logos und Icons müssen perfekt auf einander abgestimmt sein. Eine gute Webseite zeichnet sich durch anspruchsvollen Inhalt und gutem Design aus.

2

Rücksprache mit dem Kunden

Nun wird Rücksprache mit dem Kunden gehalten. Was möchte man ändern? Entspricht das Design den Vorstellungen? Erst nach einem fertigen Entwurf lassen sich die Ideen und Vorstellungen beurteilen.
Live sieht alles anders aus.

3

SEO Suchmaschineneinstellungen

Im Anschluss beginnt die Arbeit für die Google Suchmaschineneinstellung. Damit lässt sich die Webseite in Zukunft bei Google und anderen Suchmaschinen finden.

4

t

Probelauf

Zum Schluss muss der Probelauf durchgeführt werden. Alle Funktionen, Links und Kontaktformulare müssen nochmals auf Herz und Nieren geprüft werden.

5

N

Freischaltung

Ab Sofort ist die Webseite Online und wird Freigeschalten. Ihre Webseite ist nun aus dem WorldWideWeb erreichbar.

6

Webseite erstellen lassen von Digitalarbeit.com – Die wichtigsten Elemente

responsive Webdesign by digitalarbeit.com - webseite erstellen

Responsive

responsive Webdesign by digitalarbeit.com -  webseite erstellen

SSL-Zertifikat

responsive Webdesign by digitalarbeit.com - webseite erstellen

Analysetool

responsive Webdesign by digitalarbeit.com - webseite erstellen

DSGVO

Responsive Webdesign

Der Begriff Responsive Webdesign bedeutet im übertragenen Sinne „reagierendes Webdesign“. Inhalts- und Navigationselemente, sowie auch der strukturelle Aufbau einer Webseite, passen sich der Bildschirmauflösung des mobilen Endgeräts an – es reagiert mit der Auflösung des mobilen Endgeräts.

Bedeutet, meine Webseite passt sich automatisch der Bildschirmbreite meines Smartphones an.

Nach einer Studie aus dem Jahr 2017 surfen 52,7% aller Nutzer Weltweit mit dem Smartphone. Das sind Zahlen aus der Digital Agentur Go Globe mit Sitz in Hong Kong.

Die Prognose, in den kommenden Jahren sollen bis zu 80% aller Nutzer mit dem Smartphone Online gehen.
Diese Zahlen zeigen ganz deutlich wohin der Trend sich bewegen wird.

Doch was bedeutet das Ganze für Webseiten Betreiber und wieso ist eine Responsive Webseite unabdingbar?
Vier gute Gründe:

  1. Rund die Hälfte aller Nutzer surfen Online mit dem Smartphone
  2. Ohne Responsive Design gehen Kunden und Nutzer verloren
  3. Webseiten ohne Respoonsive Design ranken bei Google Suchergebnissen schlechter
  4. Responsive Webdesign schafft ein modernes Image

SSL Zertifikat

SSL steht für „Secure-Sockets-Layer“ und verschlüsselt die Kommunikation von Daten, die von deinem Computer zu einem Server transportiert werden.

Damit schützen Sie als Webseitenbetreiber wichtige Daten Ihrer Kunden.
Sobald Ihre Nutzer wichtige Informationen wie E-Mail Adresse oder andere sensible Daten eingeben müssen, zum Beispiel in Kontaktformularen, ist das seit der neuen DSGVO sogar Pflicht.

Un das ist auch gut so.

Sie erkennen ein SSL Zertifikat an dem Kürzel „https“ in der Adresszeile. Webseiten ohne SSL Zertifikat haben die Kürzel „http“.

Das SSL Zertifikat ist heute ein absolutes muss. Auch Google stuft Webseiten mit einem SSL Zertifikat besser ein. Dadurch erreicht eine Webseite mehr Vertrauen und auch besseres Ranking in der Google Suche.

Alle von uns erstellten Webseiten sind SSL Zertifiziert. Eine Webseite die ein SSL Zertifikat hat, erkenn Sie an dem grünen Schlosssymbol in der Adresszeile. Heutzutage ein Standard und ein „Muss“.

"

So sieht ein richtig eingebundenes SSL Zertifikat im Browser aus. Erkennbar am „Grünen Schlosssymbol“.

Webanalysetool Google Analytics

Um zu analysieren was auf Ihrer Webseite passiert und wie viel da los ist, benötigen Sie ein WebanalyseTool.

Damit können Sie sehen, wie viele Besucher Ihre Webseite besuchen, aus welchem Land Ihre Nutzer kommen oder wie die Nutzer auf Ihre Webseite aufmerksam geworden sind. Natürlich lässt sich noch viel mehr analysieren.

Gerade nach speziellen Aktionen oder einer Werbekampagne, macht das Analysieren Sinn. Damit lässt sich wunderbar messen, ob die Werbekampagne sinnvoll war oder nicht.

Nach neuer DSGVO Vorschrift ist beim Einbau eines solchen Tools einiges zu beachten, was wir Natürlich für Sie erledigen.

"

Ein kurzer Einblick in Google Analytics.

DSGVO

Seite einiger Zeit ist die DSGVO eingetreten, kurz die Datenschutz-Grundverordnung. Die DSGVO ist eine Verordnung der Europäischen Union und somit Europaweit verpflichtend und regelt den Umgang mit Personenbezogenen Daten.

Besonders für Webseitenbetreiber ändern sich ein paar Grundlegende Sachen. Zum Beispiel ist das Tracken mit Webanalysetools nicht mehr so ohne weiteres Gestattet. Erst nach Einwilligung der Besucher, dürfen Webanalysetools zum Einsatz kommen. Sicherlich sind Ihnen seit Eintritt der neuen Verordnung auf sämtlichen Internetseiten die Cookie Banner aufgefallen, indem Sie gefragt werden, ob der Einsatz der Cookies für Sie in Frage kommt.

Alle Webseiten werden von uns natürlich DSGVO Konform programmiert.